Newsletter 10/2022

Home

Anmelden

Noch ist es eine Vision. Die kann aber schnell Realität werden: Freiflächen-PV-Anlagen könnten die Baumberge-Region in Sachen Klimaschutz voranbringen.

SolarBlick
Eine neue Dimension von Solaranlagen bietet ein junges Unternehmen in der Baumberge-Region an: SolarBlick aus Münster. Unter diesem Namen haben sich drei Firmen zusammengeschlossen. Sie bringen alle ihre langjährige nationale und internationale Erfahrung und ihre Professionalität ein, um die Energiewende voranzutreiben und mit großen Solaranlagen Ökostrom in Deutschland zu gewinnen. Dabei haben sie auch die Baumberge-Region im Blick. Was sich dahinter verbirgt, sind Freiflächen-Photovoltaikanlagen.

Nikolas Specht und Jan Frenking von der Firma SolarBlick stellten nun ihr neues Angebot der Mitmachgemeinschaft Baumberge Energie (BE) vor. Der Vortrag kann auf der Homepage der BE unter nachfolgendem Link angeschaut werden: Freiflächen-Photovoltaik in den Baumbergen

Die Solar-Experten referierten die aktuellen Rahmenbedingungen (z.B. Potential, Technik und Kosten), Gedanken zur Verträglichkeit mit Naturschutzaspekten, Ideen und geplante Projekte in der Baumberge-Region und die Beteiligungsmöglichkeiten an den Projekten. Deutlich stellten sie die Vorteile heraus – für die Kommunen (Gewerbesteuern), für Flächeneigentümer (Pachteinnahmen), für Bürgerinnen und Bürger (Beteiligungsmöglichkeiten mit fester Verzinsung) und schließlich für alle (CO2-Einsparung und Klimaschutz). Ein Musterbeispiel zeigt die Dimensionen, die mit Freiflächenanlagen realisiert werden können: Ein mögliches Projekt „Solarpark Baumberge“ mit einer Bruttofläche von ca. 38,4 ha und mit einer Leistung von 46 Megawatt peak könnte 46 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr produzieren und so 21.000 Haushalte damit versorgen und fast 20.000 Tonnen CO2 einsparen.

-------------------

Weitere Vorträge aus der Praxis sind auf dem Youtube-Kanal der BE zu sehen - am besten gleich den Kanal abonnieren. Dort finden Sie auch den Vortrag von Klaus Löderbusch aus Billerbeck zum Thema Photovoltaik für Ein- oder Zweifamilienhäuser. Alles was man wissen muss, stellt der Fachmann aus der Praxis vor. 

Die Beteiligungsmöglichkeiten an den Windrädern in Havixbeck war schnell erschöpft. Vielleicht sind einige von euch zum Zug gekommen. Andere sicher nicht.

Wir arbeiten weiter daran, dass es Beteiligungsmöglichkeiten gibt.  Die aktuellen Klimaberichte sind alarmierend und zeigen: Wir müssen schnell handeln.

Suchen